PW Lost     Regist  

MC Fitti meldet sich nach v...
Mittwoch, 16. Aug 2017|13:19UhrAutor: Mandy
Fall Out Boy präsentieren i...
Mittwoch, 16. Aug 2017|12:55UhrAutor: Mandy
Leslie Clio und ihre kraftv...
Mittwoch, 16. Aug 2017|12:34UhrAutor: Mandy
Rita Ora - Doch kein Album ...
Mittwoch, 09. Aug 2017|16:26UhrAutor: Mandy
Anastacia meldet sich endli...
Mittwoch, 09. Aug 2017|16:07UhrAutor: Mandy
Menü
  Chatraum Song History Mitglieder Links Kontakt Impressum  
Wetter
   
News
Mittwoch 19. 08. 2015 - 16:21 Uhr - David Gilmour:"Wir sind fertig" - Pink Floyd sind Geschichte

Allgemein
DAVID GILMOUR BESTÄTIGT ENDE VON PINK FLOYD




Es ist offiziell: Pink Floyd sind soweit fertig hier, eine der einflussreichsten Bands der Popgeschichte verabschiedet sich. Nach 48 witzigen, traurigen und intensiven Jahren hört die Band auf, Alben herauszubringen und zu touren. David Gilmour bestätigte dies vor kurzem in einem Interview.
Pink Floyd werden keine Reunion mehr starten. David Gilmour bestätigte das Ende der Band nun in einem Interview. "Ich bin durch damit. Ich hatte 48 Jahre mit Pink Floyd, ein paar dieser Jahr am Anfang noch mit Roger [Waters]", so der Gitarrist, Sänger und Songschreiber der Band. "Und diese Jahre, die mittlerweile als unsere Blütezeit gelten, waren zu 95 Prozent musikalisch erfüllend und freudig und voller Spaß. Und ich will meine Sicht auf diese lange und fantastische Zeit ganz sicher nicht durch die restlichen fünf Prozent verfärben. Aber es ist gelaufen, wir sind fertig - und es wäre falsch, zurückzugehen und es erneut zu tun."

48 JAHRE PINK FLOYD

Als sich Pink Floyd 1965 in London gründeten, etablierte sich zunächst Syd Barrett als Kopf der Band. Aufgrund von psychischen Problemen verließ er Pink Floyd Ende der 60er und wurde durch David Gilmour ersetzt. Nachdem schließlich Mitte der 80er auch Roger Waters ausstieg, tourten die restlichen drei Mitglieder weiterhin unter dem ursprünglichen Bandnamen und brachten drei weitere Alben heraus. Zwischen den letzten beiden ("The Division Bell" und "The Endless River") lagen zehn Jahre. 2006 verstarb Syd Barrett und 2008 auch Mitbegründer Richard Wright. Ein offizielles Ende der Band war also absehbar. Für viele Fans war das Ende Pink Floyds bereits durch den Ausstieg von Barrett, spätestens aber durch den von Waters, besiegelt.
Die Band gilt nicht nur musikalisch als eine der einflussreichsten Rockbands aller Zeiten. Sie haben durch ihre Experimente auch maßgeblich zur Entwicklung neuer Aufnahme- und PA-Techniken beigetragen. Zudem sind werden sie als Paradebeispiel in jedem Diskurs zum Thema "Konzeptalbum" genannt. Pink Floyd ist auch eine der wenigen Bands, die in ihren Texten diverse medientheoretische Aspekte von Popmusik thematisieren, worauf zuletzt Friedrich Kittler sehr anschaulich hinwies. Ihr Erbe ist unlöschbar in die Popgeschichte eingraviert, doch es ist auch verständlich, dass nach 48 Jahren einmal Schluss sein muss.
Gilmour erklärte, es wäre Quatsch, ohne Wright weiterzumachen: "Ich brauch' das nicht mehr. Ich denke, in meinem Alter sollte ich tun dürfen, was ich wirklich möchte in meinem Leben." Der 69-Jährige bringt im September sein viertes Soloalbum "Rattle That Lock" heraus.

Quelle: www.ampya.com

Geschrieben von Mandy Benutzerinfo: Mandy Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 890 mal gelesen


Mittwoch 12. 08. 2015 - 13:04 Uhr - Kylie Minogue: Erst eine neue Single und ende des Jahres folgt ein Weihnachtsalbum!

Allgemein
"Absolutely Anything and Anything At All": Kylie Minogue überrascht mit neuem Song!




Wer neue Musik von Kylie Minogue hören will, kann sich jetzt freuen - denn die Sängerin präsentierte neulich das Lied "Absolutely Anything and Anything At All", das für den (fast) gleichnamigen Film geplant ist.

Erste Snippets des Songs "Absolutely Anything and Anything At All" von Kylie Minogue feierten neulich Premiere und sind angeblich für den kommenden Kinofilm "Absolutely Anything" geplant. Das Lied kann ab sofort auf YouTube angehört werden und gibt Fans einen ersten Einblick in die neue Musik der Australierin.

Der besagte Film mit Simon Pegg soll 2015 erscheinen. Deutschland hat bisher jedoch noch keinen Release Termin bekommen. Kylie selbst soll an einem brandneuen Weihnachtsalbum arbeiten - von einem richtigen Studioalbum ist bisher noch nicht die Rede.

Das Musikvideo zu "Absolutely Anything" von Kylie Minogue:

www.youtube.com/watch?v=FrSTw4D1348

Quelle: www.songtexte.com

Geschrieben von Mandy Benutzerinfo: Mandy Kommentare (2) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 924 mal gelesen


Mittwoch 12. 08. 2015 - 12:42 Uhr - TIMBALAND VERSPRICHT: NEUE AALIYAH-MUSIK KOMMT

Allgemein
Posthumes Album von Aaliyah?




Schon verwunderlich, dass es musikalisch nach dem Tod von Aaliyah vor 14 Jahren still um die R'n'B-Sängerin wurde. Im Geschäft ist es sonst üblich, dass posthume Veröffentlichungen nach dem Ableben eines Stars nicht ausbleiben.

Wie ihr langjähriger Produzent und Entdecker Timbaland nun bei Instagram andeutete, könnte es nun mit etwas Zeitverzögerung dazu kommen: "Achtung! Leute fragen mich ständig, ob ich Musik vom 'Babegirl' habe, die man noch nicht hören konnte. Nun, die Antwort ist 'Ja'." In Kürze sollen wohl erste Appetitanreger aus dem Material veröffentlicht werden. Rapper Drake wollte bereits vor einiger Zeit mit Aufnahmen von Aaliyah arbeiten, wurde allerdings von ihrer Familie zurückgehalten. Die US-amerikanische Sängerin stürzte 2001 im Alter von 22 Jahren mit einem Flugzeug über den Bahamas ab. Ihr drittes und erfolgreichstes Album "Aaliyah" wurde wenige Wochen zuvor veröffentlicht und erreichte Platz eins der amerikanischen und Platz neun der deutschen Charts. Ihr größter Hit "Try Again" stammt aus dem Jahr 2000.

Quelle: www.magistrix.de

Geschrieben von Mandy Benutzerinfo: Mandy Kommentare (2) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 2394 mal gelesen




« [ 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 ] »
Wir bei Facebook
   
Mix1
 
 

copyright on top