PW Lost     Regist  

Hurricane-Festival 2018: Di...
Mittwoch, 13. Dec 2017|11:28UhrAutor: Mandy
Axwell & Ingrosso veröffent...
Mittwoch, 13. Dec 2017|11:20UhrAutor: Mandy
Die neue "zerbrechliche" Si...
Mittwoch, 13. Dec 2017|11:10UhrAutor: Mandy
Nikolausgruß 2017 vom Music...
Mittwoch, 06. Dec 2017|18:57UhrAutor: Mandy
Ende der Radioprobleme :)
Montag, 04. Dec 2017|21:55UhrAutor: Mandy
Menü
  Chatraum Song History Mitglieder Links Kontakt Impressum  
Wetter
   
News
Donnerstag 19. 11. 2015 - 10:10 Uhr - Adele im Video: When we were young heißt ihr neuer Song nach Hello

Allgemein
Adele - Neues Video: When We Were Young




Noch eimal schlafen, dann ist es endlich da: Das neue heiß ersehnte Album von Adele wird kommenden Freitag veröffentlicht.

Vor etwas mehr als vier Woche brachte Adele ihre Fans zum Strahlen, als sie diese mit der ersten Single aus dem sehnlichst erwarteten dritten Studio-Album begrüßte. "Hello", sang die mittlerweile 27-jährige Britin und während der Betrachtung des zugehörigen Videos flossen vermutlich nicht nur ihre Tränen. Erfolgreich ist der Clip ohnehin, verdrängte er doch nur wenige Stunden nach seiner Veröffentlichung den Trailer des neuen "Star Wars" Epos vom Thron und in den Single-Charts sitzt "Hello" seither auch fest im Sattel. Bevor am 20. November nun das komplette Album "25" seinen Siegeszug antritt, stellt Adele einen weiteren Song daraus vor.

When We Were Young

Es ist der vierte Track des Longplayers und heißt "When We Were Young". Ein Lied, in dem Adele auf ihre typische Art darüber sinniert, was das Leben uns lehrt. Wir kennen diese Momente ja eigentlich alle, wenn man sich zurückbesinnt und denkt: "Mein Gott, waren wir damals jung". Es gibt bereits eine bewegend vorgetragene Live at The Church-Version des Titels, die man hier sehen kann.

Auf dem Weg - 25

Am Ende dieser Woche liegt "25" endlich in den Verkaufsregalen bereit, vorbestellen lässt sich das Werk selbstverständlich schon jetzt. Was Adele über ihre dritte Platte denkt, verriet sie auch bereits:"Meine letzte Aufnahme war eine Aufbruchs-Platte und wenn ich meine neue beschreiben müsste, würde ich sagen es handelt sich um eine Wiedergutmachungs-Platte. Ich komme mit mir selbst ins Reine. Ich hole Versäumtes nach. Ich hole alles nach, was ich immer vorhatte und nie tat bisher".

Adele - "25" - Tracklist:

01. Hello
02. Send My Love (To Your New Lover)
03. I Miss You
04. When We Were Young
05. Remedy
06. Water Under The Bridge
07. River Lea
08. Love In The Dark
09. Million Years Ago
10. All I Ask
11. Sweetest Devotion

Hier der Link zur neuen Single "When We Were Young":

http://www.vevo.com/watch/GBH481500...f330f2c-5617-4e57-81b5-4a6edbef07cc

Quelle: www.magistrix.de

Geschrieben von Mandy Benutzerinfo: Mandy Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 797 mal gelesen


Donnerstag 19. 11. 2015 - 09:33 Uhr - Guns N‘ Roses: Reunion wohl doch nicht in Originalbesetzung

Allgemein
GUNS N' ROSES - KEINE REUNION IN ORIGINALBESETZUNG




Guns N' Roses gehen auf große Reunion-Tour! Diese Nachricht geistert derzeit durch alle Musikmagazine. Nur soll das Comeback nicht in originaler Besetzung stattfinden, heißt es jetzt.

Offiziell ist von Seiten Guns N' Roses zwar immer noch nichts verkündet, aber die Medien überschlagen sich mit Gerüchten, dass es langsam undurchsichtig wird. Zuletzt plauderte ein Insider vor Freude bei Dish Nation aus, dass die legendäre Hard-Rock-Band in ihrer originalen Besetzung wieder die Bühnen der Welt bereisen würde. Das geschah zuletzt vor über 20 Jahren.

Reunion ja, originale Besetzung nein

Jetzt wird dem Ganzen der Wind aus den Segeln genommen. Es ist zwar weiterhin richtig, dass Gitarrenguru Slash endlich seinen Streit mit Querdenker Axl Rose beigelegt hat. Die Beiden sollen wohl auch zusammen als Guns N' Roses auf Tour gehen, nur ist dann auch nur noch Slash' bester Freund Duff McKagan am Bass mit am Start. Gitarrist Izzy Stradlin sowie Drummer Steven Adler seien wohl nicht mehr dabei, schreibt das Online-Metal-Magazin Blabbermouth.

Fans wissen, es gibt ja mehrere Ären von Guns N' Roses. So folgte nach dem wahnsinnigen Debüt-Erfolg "Appetite For Destruction" (bis heute das erfolgreichste Debütalbum aller Zeiten mit über 30 Millionen Verkäufen) und dem Akustik-Live-Experiment "G N' R Lies" die "Use Your Illusion"-Ära mit dem dazugehörigen Doppelalbum. Auf diesem spielt Matt Sorum Schlagzeug, aber selbst der fehlt wohl bei der Reunion.

Stattdessen wird gemunkelt, dass die derzeitigen GNR-Mitglieder Richard Fortus an der Gitarre und Frank Ferrer an den Drums mitmachen werden, so auch Keyboarder Dizzy Reed. Das Portal Dish Nation hat letzte Woche verkündet, Guns N‘ Roses setzen derzeit alles daran, nächstes Jahr ihren 30. Geburtstag auf großer Reunion-Festival-Tour durch Europa und die USA zu feiern.

Quelle: www.ampya.com

Geschrieben von Mandy Benutzerinfo: Mandy Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 788 mal gelesen


Mittwoch 11. 11. 2015 - 16:11 Uhr - Kein männlicher Solo-Musiker erreichte in Großbritannien häufiger Platz eins der Albumcharts als Elv

Allgemein
Elvis Presley bricht 38 Jahre nach seinem Tod britischen Chart-Rekord




Elvis Presley hat mit dem Orchester-Album „If I Can Dream: Elvis Presley With The Royal Philharmonic Orchestra“ seine zwölfte Nummer eins in den britischen Albumcharts erzielt. Keinem männlichen Solomusiker gelangen mehr.

Auch wenn es dies sicherlich nicht darauf angelegt hatte, ist dem Londoner Royal Philharmonic Orchestra Historisches gelungen: Mit der Vertonung von 14 Songs von Elvis Presley (und der gesanglichen Unterstützung von Michael Bublé) verschafften sie dem King die insgesamt zwölfte Nummer Eins in den britischen Charts.

79.000 Exemplare der Platte unter dem Titel „If I Can Dream: Elvis Presley With The Royal Philharmonic Orchestra“ gingen in der ersten Verkaufswoche über die Ladentische, nur Noel Gallagher verkaufte in den ersten sieben Tagen des Erscheinens mit seiner zweiten High-Flying-Birds-LP („Chasing Yesterday“) mehr Einheiten.

ORCHESTERAUFNAHMEN, AUF DIE ELVIS PRESLEY STOLZ GEWESEN WÄRE

„Dies ist ein Album, das Elvis wirklich gerne gemacht hätte“, sagte Presleys Witwe Priscilla, „und er wäre so stolz, dass er immer noch so viele Fans hat und seine Musik auch immer noch so geliebt wird wie einst. Viele großartige Leute haben an dieser Platte gearbeitet und uns dabei geholfen, einen bisher unerfüllten Traum wahr zu machen.“

Der Sänger hat damit genauso oft Platz eins der Albumcharts belegt wie Madonna. Nur die Beatles erreichten mit diversen Aufnahmen noch häufiger die Pole Position in den Verkaufslisten.

Quelle: www.rollingstone.de

Geschrieben von Mandy Benutzerinfo: Mandy Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 910 mal gelesen




« [ 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 ] »
Wir bei Facebook
   
Mix1
 
 

copyright on top