PW Lost     Regist  

Ostergruß 2018 vom Music-Ti...
Donnerstag, 29. Mar 2018|13:55UhrAutor: Mandy
5 Seconds Of Summer melden ...
Donnerstag, 29. Mar 2018|13:44UhrAutor: Mandy
Sing meinen Song 2018
Donnerstag, 29. Mar 2018|13:20UhrAutor: Mandy
Zusammenarbeit von Sean Pau...
Donnerstag, 22. Mar 2018|16:39UhrAutor: Mandy
Sascha ist zurück und singt...
Donnerstag, 22. Mar 2018|16:25UhrAutor: Mandy
Menü
  Chatraum Song History Mitglieder Links Kontakt Impressum  
Wetter
   
News
Dienstag 22. 09. 2015 - 17:08 Uhr - Die Dauerbrenner-Band Pur kehrt mit dem Album „Achtung“ zurück - und überrascht mit prominenten Gast

Allgemein
Pur & der achtsame Umgang mit den Mitmenschen




FRANKFURT (FIRSTNEWS) - Am 18.09.2015 erschien das neue Album "Achtung" von "Pur" - die Songs darauf handeln unter anderem vom respektvollen Umgang miteinander. Frontmann Hartmut Engler verriet im Gespräch mit der "Frankfurter Neuen Presse", wieso er dieses Thema auf der Platte behandelt. Der 53-jährige Sänger und Songschreiber erzählte: "Mir ist Respekt im Umgang mit anderen Leuten sehr wichtig. Ich habe im Lauf der Jahre festgestellt, dass der Respekt gesamtgesellschaftlich betrachtet immer kleiner wird, insbesondere der Umgang miteinander im Internet. Sprich: Mobbing und Shitstorms. Kinder wachsen heute nicht mehr so vordergründig mit den Begriffen Achtung und Respekt auf." Er fügte hinzu: "Respekt ist, den anderen als Menschen zu würdigen und wahrzunehmen, welche Leistungen er bereit ist, für das Leben zu erbringen. Und ihn nicht von vornherein als jemanden anzusehen, der weniger wert ist als man selbst."

Die Trackliste von "Achtung" von "Pur" lautet wie folgt:

1. Wer hält die Welt
2. Heimwehland
3. Vermiss Dich
4. Achtung
5. Guter Stern
6. Gemeinsam
7. Lichter aus
8. Die Welle
9. Nimm Dir
10. Land in Sicht
11. Anni
12. Fallschirm
13. Manchmal wenn ich traurig bin...
14. Achtung (mit Kids/ zugunsten der Toni Kroos Stiftung)
15. Wer hält die Welt (mit Xavier Naidoo & Carolin Niemczyk von 'Glasperlenspiel‘)

Quelle: www.mix1.de

Geschrieben von Mandy Benutzerinfo: Mandy Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 1028 mal gelesen


Dienstag 22. 09. 2015 - 17:01 Uhr - Vater von Beyoncé Knowles: Destiny’s Child haben noch viel Potential

Allgemein
Planen Destiny's Child ein Comeback?




Jeder, der in den 90ern schon tanzen konnte, erinnert sich gerne an die Erfolgsgruppe, die zuletzt aus Soul-Queen Beyoncé (34) und ihren Kolleginnen Kelly Rowland (34) und Michelle Williams (35) bestand - Hits wie 'Survivor', 'Bootylicious' und 'Say My Name' laufen heute noch rauf und runter. Kein Wunder also, dass unzählige Fans von einer Reunion träumen, die mehr hervorbringt, als nur einen kurzen gemeinsamen Auftritt der drei Damen. Für all jene gibt es nun Hoffnung.

Mathew Knowles, Beys Vater und der frühere Manager der Band, enthüllte im Interview mit der 'Huffington Post', dass er fieberhaft daran arbeite, der Welt mehr von Destiny's Child zu bringen - egal, in welcher Form: "Ich bin wegen eines Films oder einer TV-Serie in Kontakt mit der Film- und Fernsehindustrie", verriet der Geschäftsmann und ergänzte, dass "in den kommenden zwei oder drei Jahren" einiges in dieser Richtung vorangehen wird.

Doch auch musikalisch möchte Mathew nachlegen. "Ich arbeite momentan an einigen Destiny's-Child-Projekten und bin extrem zuversichtlich, dass die Damen mit einem Album oder ein Tour zurückkommen werden." Sollten Beyoncé, Kelly und Michelle dazu keine Lust haben, sorgt der Promi-Vater einfach selbst für Nachschub: "Mein zweites Buch wird eine Autobiografie über Destiny's Child", lächelte Mathew zufrieden.

Die Sängerinnen selbst haben sich noch nicht zu den Enthüllungen ihres Ex-Managers geäußert. Dass sie aber ab und zu gerne wieder zusammen arbeiten, haben sie in der Vergangenheit mehrfach bewiesen: Unter anderem performte Destiny's Child 2013 beim Super Bowl zusammen.

Quelle: www.vip.de

Geschrieben von Mandy Benutzerinfo: Mandy Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 1002 mal gelesen


Dienstag 15. 09. 2015 - 13:33 Uhr - Yoko Ono - Umstrittene Ikone der Pop- und Kunstkultur ...nicht nur wegen John Lennon

Allgemein
Yoko Ono schenkt John Lennon zum 75. Geburtstag das weltgrößte Peace-Zeichen




Am 6. Oktober wird zum 75. Geburtstag von John Lennon im Central Park ein Peace-Zeichen aus Menschen gebildet, das einen neuen Guinness-Weltrekord aufstellen soll.

Eigentlich hat John Lennon erst am 9. Oktober Geburtstag, erhält aber bereits am 6. ein ganz besonderes Geschenk: Yoko Ono, seine ehemalige Frau, hat ein Happening organisiert, bei dem im New Yorker Central Park das weltgrößte Peace-Zeichen aus Menschen gebildet werden soll. Als am Donnerstag (10. September) eine Versammlung vor dem Rathaus in New York stattfand, um Lennons Werk zu ehren, hatte Yoko Ono die Aktion öffentlich gemacht, wie die US-Ausgabe des ROLLING STONE berichtet.

Man hofft zwischen 6.000 und 10.000 Menschen in der East Meadow des Central Park zu versammeln, die dann ein Peace-Zeichen als Menschenkette bilden, um einen neuen Guinness-Weltrekord aufzustellen. Das Event ist gratis, es sollen aber Spenden für die „John Lennon Educational Tour“ gesammelt werden, bei der Ono auch das Happening ankündigte. In der Einrichtung werden Audio- und Video-Aufnahmen von Schülern angefertigt.

„GEDANKEN KÖNNEN ANDERE INFIZIEREN“

„Ihr müsst nicht viel tun, Energie funktioniert auf mysteriöse Weise. Visualisiert den Domino-Effekt. Und fangt einfach an, PEACE zu denken. Gedanken können andere infizieren. Schickt sie raus. Es ist Zeit, zu handeln und die Handlung heißt PEACE“, twitterte Ono, nachdem sie vor dem New Yorker Rathaus das Event angekündigt hatte.

Bis zum 7. September hatte das New Yorker Musen MoMa unter dem Titel „One Woman Show 1960-1971“ Kunstwerke von Ono ausgestellt.

Quelle: www.rollingstone.de

Geschrieben von Mandy Benutzerinfo: Mandy Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 1031 mal gelesen




« [ 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 ] »
Wir bei Facebook
   
Mix1
 
 

copyright on top